Sicherheitsaspekte bei einem Kindersitz

Beim Kauf eines Kindersitzes steht vorallem die Sicherheit ihres Kindes im Vordergrund. Schließlich ist es bewiesen, dass Kinder im Kindersitz sicherer Reisen.
Jedoch sind sehr viele verschiedene Modelle auf dem Markt, sodass es nicht einfach ist, dass richtige Modell zu finden.

Das wichtigste während der Autofahrt ist jedoch, dass sie ihrem Kind alle nötigen Sicherheitsregeln des Autofahrers erklären. Dazu zählt zum Beispiel das Anschnallen.

Für alle anderen Sicherheitsaspekte, die ausschlaggebend für den Kindersitzkauf sind, werde ich hier ausführen.

sicherheit kindersitz
Die Sicherheit des Autokindersitzes hat immer Vorrang

Der Kindersitz muss zum Auto passen

Grundsätzlich gilt, dass alle Kindersitz die frei verkäuflich auch sicher sind. Jedoch sollten Sie vorher die Bedingungsanleitung ihres Autos, sowie die des Kindersitzes lesen.

Denn es kann sein, dass der Sitz mit ihrem Auto nicht kompatibel ist. Sollte dies der Fall sein, tauschen Sie den Sitz um, denn ein unpassender Sitz gefährdet die Sicherheit des Kindes.

Die ECE-Prüfnummer zeigt die Zulässig des Sitzes an

Auf dem Kindersitz ist eine Prüfnummer aufgedruckt. Dies ist dir ECE-Prüfnummer. Die Prüfnummer muss eine 03 oder 04 enthalten. Hat sie dies nicht, so ist der Kindersitz nicht zulässig und auch nicht sicher genug für Ihr Kind. Deshalb sollten sie vorallem bei Kauf von gebrauchten Kindersitzen auf diese Nummer achten, denn dort kann eine 02 enthalten sein.

Gewichtsgruppe des Kindersitzes ist wichtig für die Sicherheit

Beim Kauf des Kindersitzes müssen sie die verschiedenen Gewichtsgruppen der Sitze beachten. Es ist wichtig dabei die richtige Gewichtsgruppe zu kaufen.
Es gibt folgende Gewichtsgruppen zu kaufen.

Die Gruppe 0 ist eine kleine Babyschale die bis zu einem Gewicht von 10 kg genutzt werden kann. Die Gruppe I gilt von 9 bis 18 kg und ist ein kleiner Kindersitz.
In Gruppe II gibt es einen mittlerer Kindersitz zu kaufen der von 15 bis 25 kg benutzt werden kann.

Gruppe III ist ab einem Gewicht von 22 bis 36 kg zulässig und ein großer Kindersitz oder eine Sitzerhöhung. Die sichersten Modelle im Test und die diesjährigen Testsieger finden sie beim KindersitzeTester.

Das Gurtsystem hält ihr Kind im Sitz

Der Kindersitz besitzt ein eigenes Gurtsystem. Dies hält ihr Kind im Sitz und macht die Fahrt somit sicherer. Ihr Kind sollte den Gurt immer nah am Körpertragen, damit die Sicherheit gewährleistet ist. Außerdem sollte der Gurt nicht an den Hals drücken, denn dies führt schnell zu Verletzungen. Der Gurtverschluss des Kindersitzes sollte möglichst tief liegen, damit dieser während der Fahrt nicht geöffnet werden kann. Neben dem Gurt sollten auch weitere sicherheitsrelevante Tipps beachtet werden (hier eine Übersicht).

Zur optimalen Sicherheit werden die Gurte in den kleineren Gewichtsgruppen mit einem 5 Punktsystem verwendet. In den größeren Gruppen reicht ein 3 Punktsystem aus.